Keine Finanzmarktkrise in Mini-Regensburg

Die Vorbereitungen zu unserem neuen Mega-Projekt laufen bereits auf allen Ebenen. Einige HA-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter handeln schon, andere denken noch darüber nach. Konkretes gibt es von der Bank zu berichten, wo Petra bereits Kontakte zur Schule am Napoleonstein hat. Dort würden die Schüler am liebsten sofort mit der Gestaltung der Geldscheine beginnen. So weit sind wir aber noch gar nicht. Der schöne Name unseres Geldes "Ratiserl" wird nicht von allen geliebt. Ich bin der Meinung, dass es in Mini-Regensburg zu früh ist für eine Währungsreform -wir haben ja auch erstmal lange Jahre mit der D-Mark gelebt bevor der Euro kam!
Dennoch möchte ich hier einen Vorschlag machen, der zumindest indirekt von den Kindern kam, die unser Geld sehr liebevoll mit der Kurzform "Rats" bezeichnet haben. So könnte der offizielle Name bleiben und im Sprachgebrauch die peppigere Variante benutzt werden!

Euer Reiner

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Munir (Donnerstag, 22 Januar 2009 15:43)

    damit wenigstens mal einer deinen Blog gelesen hat......

  • #2

    Erwin (Donnerstag, 22 Januar 2009 19:58)

    Damit es schon zwei sind!! Also mir gefällt ja Ratiserl auch ned und auf Rats würd i mi scho einlassen.
    Grüßle