Das Mini-Regensburg 2019-Team braucht VIELE helfende Hände!

Mini-Regensburg braucht viele Köpfe und Hände! So ein großes und komplexes Planspiel funktioniert nur, wenn viele Menschen zusammenarbeiten.

Das Team besteht aus hauptamtlichen Mitarbeiter*innen des Amtes für kommunale Jugendarbeit, Kooperationspartner*innen, einigen Spezialist*innen und Expert*innen und ehrenamtlichen Helfer*innen - also DIR?!


Lust darauf, mitzuarbeiten? Dann bewirb Dich jetzt!

Dein Einsatz erfolgt normalerweise den gesamten Zeitraum über in der gleichen Station. Wir suchen aber auch Leute, die sich lieber als Springer*in zur Verfügung stellen und somit täglich in verschiedenen Stationen, in denen es gerade nötig ist, eingesetzt sind. Wenn Dich diese Position interessieren würde, kreuze den entsprechenden Punkt im Bewerbungsbogen an.

 

Neben Lust und Interesse, bei der Aktion mitzuarbeiten, ist eine Voraussetzung, dass Du die ersten drei Wochen im August 2019 möglichst komplett Zeit hast und somit alle drei Aktionswochen, jeweils von Montag bis Freitag, einsetzbar bist. Arbeitszeit ist täglich von ca. 8 Uhr bis ca. 16.30 Uhr.

Bewirb Dich aber bitte auch, wenn Du nur einen kürzeren Zeitraum zur Verfügung stehst, wir werden Dein Engagement mit großer Wahrscheinlichkeit trotzdem benötigen!

   

Du musst zum Zeitpunkt der Aktion mindestens 18 Jahre alt sein und es wäre toll, wenn Du schon etwas Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mitbringst - das ist aber kein Muss. Wenn Du eine Juleica-Ausbildung besitzt, dann schicke bitte eine Kopie Deiner Juleica-Card mit. Außerdem freuen wir uns über jede*n, der oder die schon einmal bei Mini-Regensburg mitgearbeitet hat, besonders! 

 

Der Bewerbungszeitraum läuft bereits und wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen. Bitte schicke Deine Bewerbung bis spätestens Anfang Juni 2019 zu uns. Umso früher, umso besser! :)

 

Dein Einsatz ist ein ehrenamtliches Engagement, aber Du erhältst eine Aufwandsentschädigung dafür (siehe weiter unten).

 

Bewerbungsbogen

Zum Bewerben füllst Du einfach folgenden Bewerbungsbogen am PC aus. Den ausgedruckten und von Dir unterschriebenen Bogen

  • bringst Du am besten persönlich bei mir vorbei, dann können wir uns gleich kennenlernen!
  • schickst Du per Post an:                                                                                                                              Amt für kommunale Jugendarbeit, Luisa Leupold, Domplatz 3, 93047 Regensburg
Download
Bewerbungsbogen Mini-Regensburg 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 873.8 KB

Spezial-Jobs in Mini-Regensburg

Du hast keine Lust auf die direkte Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, aber trotzdem Interesse, die Kinderspielstadt zu unterstützen? Vielleicht wäre dann eine dieser Tätigkeiten genau das Richtige für Dich:

  • Materialverwaltung: Hinter den Kulissen gibt es ein großes Materiallager, aus dem die Stationen Materialnachschub ordern können. Zu diesem Einsatz gehört die Verwaltung des Bestands, die Ausgabe der Materialien und die Nachbestellung/der Einkauf von Materialien.
  • Organisation & Service im Mitarbeiter*innen-Café und in der Mitarbeiter*innen-Kantine: Hier geht es darum, das Mitarbeiter*innen-Café zu organisieren. Deine Aufgaben reichen vom Befüllen der Kaffeemaschine über Ordnung halten bis zur Bestellung von Süßigkeiten. Außerdem unterstützt Du die Cateringfirma bei der Ausgabe des Mittagessens für die Mitarbeiter*innen.
  • Auf- und Abbautätigkeiten: Der Aufbau beginnt ca. zwei Wochen vor Mini-Regensburg, der Abbau ca. eine Woche nach Mini-Regensburg. Hierfür solltest Du handwerkliche Fähigkeiten besitzen und körperlich fit und kräftig sein, da viel hin- und hergetragen werden muss.  Wenn Du Interesse daran hast, kannst Du dies auf dem Personalbogen vermerken.

Diese "Spezial-Jobs" sind keine ehrenamtlichen Tätigkeiten, sondern Honorartätigkeiten, d. h. Du wirst kurzfristig bei der Stadt Regensburg als Mitarbeiter*in beschäftigt. Mehr Infos telefonisch oder persönlich.

 

Gastgruppenbetreuung

Du möchtest gerne bei Mini-Regensburg mitarbeiten, gleichzeitig aber auch internationale Kontakte knüpfen? Kein Problem! Denn seit es Mini-Regensburg gibt, kommen immer wieder Gastgruppen aus den Regensburger Partnerstädten zu Besuch, um bei unserer großen Spielstadt mitzumachen. Die Kinder werden von mindestens einer Betreuungsperson aus ihrer Heimatstadt begleitet. Zusätzlich stellen wir jeder Gastgruppen eine*n Betreuer*in aus Regensburg zur Seite, der oder die die Gruppe über fünf bis zehn Tage als Ansprechperson begleitet. Das Besondere an dieser Aufgabe ist, dass Du somit keiner Spielstation, sondern einer Gruppe zugeteilt bist und Dein Einsatz nicht an den Stadtgrenzen von Mini-Regensburg endet. Du stehst bei der Planung des Abend- und Wochenendprogramms mit Rat und Tat zur Seite und begleitest Deine Gruppe in Absprache mit den Betreuer*innen aus der jeweiligen Partnerstadt. Eine wichtige Aufgabe ist außerdem, den Kindern den Start in Mini-Regensburg zu erleichtern, indem Du ihnen erklärst, wie die Kinderspielstadt funktioniert, und Du vor Ort bist, wenn Du gebraucht wirst.
Ein Pluspunkt ist, wenn Du die Muttersprache der jeweiligen Gastgruppe sprichst. Ein Muss ist das aber nicht.

 

Um eine Gastgruppenbetreuung zu übernehmen, musst Du bei uns als ehrenamtliche*r Betreuer*in in der Datenbank registriert sein. Die Bewerbung für die Gastgruppenbetreuung erfolgt nicht über den Mini-Regensburg-Bewerbungsbogen, sondern ist ab März nach einem Aufruf per Rundmail möglich.

Deine Ansprechpartnerin für diese Spezialaufgabe ist Barbara Stadler, stadler.barbara@regensburg.de, 0941/507 7556.

 

Einwohnermeldeamt

Das Einwohnermeldeamt in Mini-Regensburg ist die erste Station, die die Kinder täglich besuchen. Hier erhalten sie ihren Mini-Regensburg-Pass bzw. ihren Tagesstempel und damit die Berechtigung, am Spiel teilzunehmen.

Das Spezielle an dieser Station ist, dass sie früher als alle anderen Stationen öffnet.

Wenn Du also genau in dieser Schlüsselstation arbeiten möchtest, dann rechne bitte damit, dass Du ca. eine Stunde eher anfängst als alle anderen, aber auch früher Feierabend machst.


Vorbereitung

Die Vorbereitung auf Deinen Einsatz in Mini-Regensburg erfolgt in drei Schritten:

  • Teilnahme an der Mitarbeiter*innen-Schulung (siehe unten)
  • Kennenlern- & Informationstreffen mit der zuständigen Leitung Deiner Station: Dieser Termin wird individuell abgesprochen! Hier ist Zeit, ganz konkrete Fragen zum Ablauf in der Dir zugeteilten Station zu klären und Deine*n Ansprechpartner*in vor Ort kennenzulernen.
  • Besuch der Spielstadt: In der Woche vor dem Mini-Regensburg-Start besuchst Du die Spielstadt und das Gelände, räumst gemeinsam mit Deinem Team Deine Station ein und kannst Deine Mitarbeiter*innen-T-Shirts abholen.

Es kann sein, dass bei einigen Stationen weitere Vorbereitungsschritte anfallen. Für einen Einsatz im "Mampfenden Maulwurf", also dem Mini-Regensburg-Restaurant, gibt es zum Beispiel eine Fortbildung zum Thema "Pädagogisches Kochen mit Kindern". Auch für die Mitarbeit im TV-Studio oder der TV-Produktion gibt es natürlich eine zusätzliche Technik-Einweisung.


Mitarbeiter*innen-Schulung

Selbstverständlich wirst Du auf Deinen Einsatz als Mitarbeiter*in in Mini-Regensburg 2019 vorbereitet. Die Schulung dauert einen Tag. Da es uns wichtig ist, dass Du weißt, was auf Dich in der Kinderspielstadt zukommt, ist die Schulung für ALLE ein Pflichttermin. Ganz nebenbei hast Du so die Chance, andere Ehrenamtliche kennenzulernen. Und: Diese Schulung macht auch Spaß :)

Es stehen zwei Termine zur Auswahl, die Du auch im Bewerbungsbogen ankreuzen kannst: Samstag, 29.06.19, oder Samstag, 06.07.19. Die Schulung findet im Mehrgenerationenhaus in der Ostengasse statt. 

Inhaltlich geht es um Folgendes (unsortiert!): 

  • Vorstellung des Spielsystems
  • Übersicht Stadtplan & Stationen
  • Informationen zur Währung (Ratiserl) & zum Wirtschaftskreislauf
  • Deine Rolle als Betreuer*in
  • Rahmeninfos zu Deinem Einsatz
  • Klären offener Fragen
  • u. v. m.

Rechtzeitig vor der Schulung wirst Du eine eigene Einladung dazu erhalten.


Was hast Du von Deinem Engagement?

Du bekommst von uns eine Aufwandschädigung zwischen 45 € und 55 € pro Einsatztag und zusätzlich einmalig 45 € bis 55 € für die Vorbereitung. Die Höhe der Tagessätze richtet sich nach Deinen Vorerfahrungen, z. B. Besitz einer Jugendleiter*innen-Card, und danach, ob Du schon Kurse bei uns besucht hast. 

 

Während Deines Einsatzes bekommst Du täglich ein warmes Mittagessen und außerdem ausreichend Kaffee, Süßes und Obst in unserem Mitarbeiter*innen-Café.

 

Zusätzlich zur Aufwandsentschädigung kannst Du viele Erfahrungen sammeln, Deine Fähigkeiten einbringen und jede Menge Spaß bei der Arbeit mit den Kindern haben.

Selbstverständlich erhältst Du nach Ablauf der Aktion eine Bestätigung, die sich in jeder Bewerbungsmappe gut macht. Für manche Studiengänge wird die Arbeit bei Mini-Regensburg auch als (Betriebs-)Praktikum anerkannt.

 


Noch Fragen?

Für weitere Informationen kannst Du Dich gerne mit mir in Verbindung setzen:

Luisa Leupold

leupold.luisa@regensburg.de

Tel: 0941/ 507- 1556

Domplatz 3, 1. Stock, Büro 107

 

Im Normalfall erreichst Du mich gut von Mo - Do zwischen 9:30 und 14:30 Uhr!

Immer dienstags von 10 - 12 Uhr und von 13 - 15 Uhr habe ich offene Betreuer*innen-Sprechstunde, d. h. Du kannst einfach ohne Termin in o. g. Zeitraum vorbeikommen.

 

Ich freue mich auf Dich!