Tagesrückblick Dienstag 11.08.

Skandal!!! Stichwahl zwischen Jonas und Mariam

Nachdem die Bürgermeisterwahl beendet wurde da zu viele stimmen abgegeben worden waren, gibt es nun Stichwahlen zwischen Jonas und Mariam. Die online Redaktion fordert alle Vollbürger der Stadt mini Regensburg auf noch zu wählen.

Interview mit Mini Regensburg Bürgermeister Kandidaten

Wir: "Was sind deine Wahlversprechen?"
Mariam: "Ich habe mehrere Ideen wie ich diese Stadt zu einer besseren machen kann. Mein erstes Versprechen an die Bürger ist das ich die Warteschlagen am Eingang zum betreten der Stadt verkürzen werde. Auserdem will wieder einen Steuerfreien Tag einführen.
Wir:"Warum willst du Bürgermeisterin werden?"
Mariam:"Vorerst hatte ich es überhauptnicht vor,entschied mich jedoch um, da  ich
gesehen habe das sich nicht viele für unsere Stadt als Bürgermeister/in    einsetzten wollten."

Wir:"Was sind deine Wahlversprechen?"
Jonas:"Ich werde mich dafür einsetzen das es mehrere Arbeitstellen bei beliebten Berufen geben wird. Ich will mich auch für zwei Steuerfreien Tage bemühen. Vorallem aber will ich das auch Kinder ohne eine Ehe adoptiert weden können und das Bürger   nach vier stunden verichteter Arbeit eine Lohnerhöung von zwei Ratiserl    
bekommen."
Wir:"Warum willst du Bürgermeister werden?"
Jonas:"Ich finde es toll zu regieren und Regeln aufzustellen."
 
Wir:"Was sind deine Wahlversprechen?"
Akremi:"Ich  werde einen steuerfreien Tag, mehr  Arbeitsplätze und kürzere Warteschlangen versuchen einzuführen.                                                                                                  Wir:"Warum willst du Bürgermeister werden?"
Akremi:"Ich habe neue Ideen die Stadt zu verbessern." 
 
 
Wir:"Was sind deine Wahlversprechen?"
Leni:"Meine Wahlversprechen sind vergünstigstigtes Essen. Auserdem werde ich mich für günstiges Gewerbe einsetzten und will das Eis zum Kaufen angebietet wird."
Wir:"Warum willst du Bürgermeisterin werden?"
Leni:"Das Leben in dieser Stadt ist noch nicht perfekt und ich will noch einiges verbessern."

Wir:"Was sind deine Wahlversprechen?"
Davein:"Als erstes will ich, dass es mehr steuerfreie Tage gibt, kürzere Warteschlangen und außerdem soll der Lohn von Greencard Besitzern um zwei Ratiserl pro  Arbeitseinheit erhöht werden."
Wir:"Warum willst du Bürgermeister werden?"
Davein:"Ich würde mich gerne für die Stadt und ihre Bürger einsetzten um etwas zu verbessern."
"Wir bedanken uns für das Interview"

Interview mit unserer noch amtierenden Bürgermeisterin Mariam

 

Wir: Warum wolltest du wieder kandidieren?

Mariam: Es gab zu wenige Kandidaten.

 

Wir: Würdest du dich freuen, wieder gewählt zu werden?

Mariam: Ja natürlich!

 

Wir: Was gefällt dir besonders als Bürgermeisterin?

Mariam: Ich kann Joachim Wolbergs persöhnlich treffen und

habe mehr Kontakt zu den Bürgern.

 

Wir: Gefällt dir der Job als Bürgermeisterin?

Mariam: Ja, sehr gut.

 

Wir: Wann wurdest du Vollbürger?

Mariam: Ich war schon vor zwei Jahren Vollbürger und habe es

mir deshalb übertragen lassen.

 

Wir: Wie willst du deinen Vorsatz mit den Warteschlangen

umsetzen?

Mariam: Wir haben lange darüber in der Stadtratssitzung diskutiert,

sind aber leider zu keiner Lösung gekommen.

 

Wir: Willst in echt auch mal Bürgermeisterin werden?

Mariam: Nein, in mini Regensburg habe ich schon genug zu

tun.

Wir: Danke für das Interview!!!

Wie wird man seine Ratiserl los?

Ihr habt so viel Geld und wisst nicht wohin damit?

 

Wir haben eine Umfrage gemacht, wofür die Bürger ihre Ratiserl ausgeben und wollen euch dadurch ein paar Tipps geben :)

 

Für die nicht vorhandenen Stellen wurde nicht abgestimmt. Dies waren:

 

Post, Casino, Kino, franz.Botschaft, Reisebüro, Fitnessstudio, Kosmetikstudio und alle anderen, die wir vergessen haben. :)

Täter auf der Flucht

Am Mittwoch dem 12.08.2015 wurde in der kleinen Halle in mini Regnsburg von der Tribühne tennisbälle geworfen. Dabei wurde ein Zivilist am Kopf verletzt. Die Polizei vervolgteden Täter um

ihn auf der Polizeistation zu verhören. Doch der Täter konnte nicht gefasst werden.

Die Polizei fordert die Bürger von mini Regensburg auf ferdächtiges Verhalten zu melden.

Kinder aus Pilsen zu Besuch bei uns 

Pilsen ist die viertgrößte Stadt Tschechiens und liegt im Westen Böhmens. Es leben dort knapp 168.000 Einwohner. Berühmt ist Pilsen für sein Bier und ist eine Partnerstadt von Regensburg. Die offizielle Begrüßung der Kinder findet um 14.00 Uhr auf der großen Bühne statt.

Umfrage – Das Essen beim Mampfenden Maulwurf

Der Mampfende Maulwurf ist wohl eine der größten Katinenen in Mini-Regensburg. Besuchen kann man ihn nahe der Vorstadt, am Eingang von Mini-Regensburg. Das Essen kann man auf den Tribünen der „ großen halle ´´ genießen.

 

Die Mahlzeit an sich sieht gut aus. Aber wie schmeckt es unseren Bürgern? Viele Kinder bejahen: Es schmeckt gut, der Kuchen ist lecker. Manche Gerichte sind von Haus aus nicht lecker. Zwei Jungen verneinen und behaupten: Es riecht und schmeckt doof. Zwei Mädchen meinen: Manchmal gut, manchmal echt blöd. Die meisten Leute aber finden, dass es wirklich gut und spitze schmeckt. So zahlt sich das Essen aus. Der billige Preis überzeugt dennoch Viele.

 

Na dann, Guten Appetit.

Einbruch in der Bank! Etwas Alltägliches?

Schon öfters hörte man,dass in der Bank des Mini-Regensburgs Ratiserl entwendet wurden. Die Polizei hat uns ein paar Fakten über dieses Thema preisgegeben.

  • Durchschnittlich gibt es 7 Einbrüche pro Woche.
  • Es werden immer um die rund 550 Ratiserl gestohlen.
  • Auch in anderen Filialen wird eingebrochen, jedoch nur einmal in der Woche in allen Geschäften zusammen.


Ein Polizist berichtet uns, was er von einem Bankmitarbeiter, der bei einen Einbruch dabei war, erfahren hat:


Es waren drei Mädchen. Das eine ging zu dem Bankmitarbeiter hin und lenkte diesen ab, während das Andere den Türsteher ablenkte. Das 3. Mädchen schnappte sich rund 750 Ratiserl und flüchtete zusammen mit ihren beiden Kolleginnen.

Lange Schlangen in Mini-Regensburg

Die Warteschlangen nerven . Jeder will als erster in Mini-Regensburg sein. Natürlich haben die Kinder , die eine Greencard haben einen großen Vorteil . :)

Umfrage: Wer wird neue(r) Bürgermeister(in)?

Heute ist die 2. Bürgermeisterwahl! Doch wer ist der Favorit? Wir haben 52 Kinder aus dem Mini-Regensburg gefragt, wer ihrer Meinung nach Bürgermeister wird.




Umfrage: Wie viele Ratiserl verdient man in Mini-Regensburg?

Ratiserl sind das A und O im Mini-Regensburg. Doch wie viele Ratiserl hat man dort so? Wir haben 14 Kinder nach ihrem Besitz, ihrer Wohndauer und ihrem Vorhaben mit ihren Ratiserl gefragt:

 

Durchschnittlich verdient man 14 Ratiserl pro Tag. Das sind die Daten der 14 Befragten:

Ratiserl


10


34


120


170


0


90


101


80


137


70


30


18


28


59

Wohndauer


1 Tag


2 Tage


7 Tage


6 Tage


2 Tage


7 Tage


7 Tage


6 Tage


5 Tage


2 Tage


3 Tage


2 Tage


2 Tage


2 Tage

Vorhaben


-


-


gut gehen lassen


gut gehen lassen


-


Kosmetik Studio


-


-


Blumen kaufen


Gold kaufen


-


-


-


Pizza kaufen und Kino gehen



Insgesamt lässt sich sagen, dass die meisten einiges arbeiten, jedoch noch keine Ahnung haben, was sie damit machen wollen.

Der Laden ,,Kommts amal vorbei“

Wir haben Interview mit den Personen aus dem Laden „Kommts amal vorbei“ gemacht und folgende Daten herausgefunden. Sie haben ihren Stand nach ihren Anfangsbuchstaben benannt. Und sie haben schon sehr viele Besucher gehabt. Sie sind zwischen 11 und 14 Jahre alt. Sie verkaufen mehrere Melonen, Kitkat, Gummibärchen, Lollis und viele Bonbons.

 

Wie lange seid ihr schon Vollbürger?

Die Antonia ist seit letzten Donnerstag, als einzige, Vollbürgerin.

 

Macht es Spaß dort zu arbeiten?

Sie finden es sehr lustig und haben dabei viel Spaß dabei.

Wie lange betreut ihr den Stand?

Sie haben ihn heute morgen in der früh am Dienstag den 11.08.15 eröffnet.

Warum wolltet ihr den Stand eröffnen?Sie haben ihn eröffnet, weil es Spaß macht und sie meinen das sie mit sehr viel Süßigkeiten viel verdienen können.

Das Einwohnermeldeamt

Wie viele Kinder sind heute in Mini Regensburg?

Ungefähr 800, aber die genaue Zahl kann man erst am Ende des Tages sagen.


Wie ist es so im Einwohnermeldeamt zu arbeiten?

Ja, schon ganz cool.


Bist du mit einer Greencard zu deinem Job gekommen?

Ja


Macht es dir Spaß hier zu arbeiten?

Ja, auf jeden Fall.


Musst du hier viel trinken, denn das Einwohnermeldeamt ist ja im freien und es ist zurzeit ja nicht gerade kühl?

Naja, es geht, wir sind ja überdacht aber ich denke ich muss auf jeden Fall mehr trinken als die Kinder in der Halle.


Musst du in der früh wenn die vielen Kinder kommen viel und vor allem schnell arbeiten?

Ja


Wurdet ihr schon einmal betrogen, also das jemand sein Alter geändert hat?

Nein, nicht das ich wüsste

Keine Steuern! Mariam hat es geschafft!

Mariam hat ihr versprechen gehalten! Heute ist der steuerfreie Tag in Mini-Regensburg.

Somit macht sich Mariam natürlich Fans und hat gute Voraussetzung bei der Bürgermeisterwahl wieder gewählt zu werden.

Müll trennen-aber richtig!

 

Da Manche Menschen nicht wissen wie man den Müll richtig trennt haben wir mit Hilfe des Umweltamtes eine Liste erstellt wo welcher Müllhingehört.

 

 In den gelben Sack gehören...

 

*Kunststoffe wie Milchproduktbecher

                        Folien

                        Plastik

                        usw...

 

In die graue Tonne gehört...

 

*Restmüll wie Wolle

                     oder

                     Stoffe

 

In die grüne Tonne gehört...

 

                        Papier

                        Pappe

                        Zeitung

                        Taschentücher

                        und

                        Servietten

 

In den Bio-Abfall gehören...

 

*Produkte die verwesen können wie  Blätter

                                                      Stöcke

                                                      Gras

                                                      Essensreste

                                                         und

                                                       verwelkte Pflanzen 

 

In den Glasabfall gehören...

 

                                Glasflaschen

                                Marmeladengläser  

 

In den Sondermüll gehören...

 

                              kaputte,elektronische Geräte

                               Batterien

                               Farbe

 

Also dann.... VIEL SPASS BEIM TRENNEN!!!

Veranstaltung mit Oberbürgermeister!

Wie fast jeden Tag, hat auch heute unser Oberbürgermeister Joachim Wolbergs wieder eine Rede gehalten. Zuvor hat jedoch die Theatergruppe eine abgeänderte Version von "Romeo und Julia" vorgespielt. 

Danach ging Joachim Wolbergs zusammen mit Mariam auf die Bühne. Er begrüßte wie immer alle Kinder aus dem Mini-Regensburg. Anschließend bat er die Kinder aus der Partnerstadt Mini-Pilsen, aus Kroatien, auf die Bühne. Dann gab das Mikrofon an Mariam weiter, welche bekanntlich auch Alle begrüßte und sagte, wie schön das Mini-Regensburg ist. Darauf bekamen die Kinder aus Pilsen das Mikrofon und sagten, welche Jobs sie jeweils in Pilsen haben und zeigten auch ihr, welche sie Scheine dort besitzen. Dann stellten die Gäste ein paar Fragen, welche von dem Bürgermeister und Mariam beantwortet wurden. Eine war zum Bespiel: "Why require the lessons in Germany only 45 minutes. In Little-Pilson those require one hour", was übersetzt: "Warum dauern die Einheiten in Deutschland nur 45 Minuten? In Mini-Pilsen dauern diese 1 Stunde." heißt. Mariams Vermutung war, dass dies mit den Schulstunden zusammenhängen könnte, bei der der Oberbürgermeister einwilligte. Nun folgte die Geschenkeübergabe, die von den Tschechen aus einem selbst gemaltem Bild, den Geldscheinen und schönen Blumen für Mariam bestand. Unser Land schenkte jedem der Pilsner Gäste einen Button und eine Plastikflasche.

Zum Schluss wurde noch Spendenzahl an Leukämieerkrankte erläutert. Zurzeit beträgt die Spende an die 4800 Ratiserl. Es müssen unbedingt noch 12000 Ratiserl werden, damit der Oberbürgermeister 1000€ spendet! Also an alle Mini-Regensbürger: Spendet!

Interview mit dem Oberbürgermeister!

Nach der Veranstaltung haben wir uns Herrn Wolbergs geschnappt und ihm ein paar Fragen gestellt:

 

Wir: Wenn Sie noch ein Kind wären, würden Sie dann ins Mini-Regensburg gehen?

Herr Wolbergs: Da kannst du Gift drauf nehmen. Ich wäre jeden Tag dort.

 

Wir: Würden Sie sich dann zum Bürgermeister aufstellen lassen?

Herr Wolbergs: Ja, das würde ich wahrscheinlich machen, aber ich denke Mariam macht das viel besser.

 

Wir: Wenn Sie Ihre Aufgaben mit den Aufgaben eines Mini-Bürgermeisters für einen tag tauschen könnten, würden Sie das machen?

Herr Wolbergs: Ja, das würde ich auf jeden Fall machen. Dann wäre Mariam Oberbürgermeisterin und ich wäre Mini-Bürgermeister.

 

Wir: Finden Sie das Mini-Regensburg ist sinnvoll oder nur zum Spaß da?

Herr Wolbergs: Ja, das Mini-Regensburg ist richtig sinnvoll. Da lernen die Kinder, wie es ist in der Stadt zu arbeiten. Ich find's einfach super!

 

Wir: Danke!!! :)

 

Nochmal Danke an Herrn Wolbergs für das Interview!

Musische Kinder in Mini-Regensburg (Umfrage)

Wir haben eine Umfrage gestartet, zum Thema Musikinstrumente.

Die Ergebnisse haben wir unter diesem Text aufgelistet. Die Zahlen entsprechen nur den befragten Kindern die ein Instrument spielen zudem waren auch noch 10 Kinder unter den Befragten die kein Instrument spielen.

Gitarre: 14

Klavier: 15

Schlagzeug: 6

Saxophon: 1

Blockflöte: 8

Trompete: 2

Tenorhorn: 1

Geige: 1

Orgel: 1

Akkordeon: 1

Das Reisebüro

Interview mit einem Reisebüromitarbeiter:

 

Was kann man im Reisebüro machen?

Reisen buchen, extern und intern.

 

Macht es dir Spaß im Reisebüro zu arbeiten?

Ja, auf jeden Fall.

 

Müsst ihr viel trinken, dem Wetter bedingt?

Ja, das sollte man machen.

 

Werden viele Reisen gebucht?

Ja, vor allem von Betrieben.

 

Wie viele Kinder arbeiten heute bei euch?

Ungefähr zehn.

 

Ist in der Früh die Nachfrage nach Jobs im Reisebüro groß?

Es hält sich in Grenzen.

 

Wohin kann man reisen?

Betriebe können innerhalb von Mini-Regensburg Betriebsausflüge machen und einzelne Bürger können die Spielstadt auch verlassen.

 

Wie viel kostet eine Reise?

Außerhalb kostet es ungefähr 15 Ratiserl.

Und innerhalb für Betriebe ab 100 Ratiserl aufwärts.

Interview mit einem Mini Polizisten

Wir: Wie gefällt es dir hier als Polizist in Mini – Regensburg zu

arbeiten ?

Nico: Sehr gut, man hat sehr viele knifflige Aufgaben und das macht mir

viel Spaß!

Wir: Sind es viele Einbrüche oder Diebstähle in Mini – Regensburg ?

Nico: Es ist schwer zu sagen weil es immer unterschiedliche ,knifflige

Fälle gibt die man in Mini – Regensburg lösen muss.

Lieblingsfußballverein ( Umfrage )

Die WM ist zwar schon lange vorbei aber wir haben trotzdem nochmal nachgefragt:

 

Was ist euer Lieblingsfußballverein?

 

Von 50 gefragten Kindern ( 25 Jungen u. 25 Mädchen ) ergab sich ein gemeinsamer

 

Sieger : der FC BAYERN-MÜNCHEN, der mit 38 Stimmen gewonnen hat. Auch beliebt

 

der BVB und der Jahn Regensburg.